09.07.2015

Polen, Benelux und Italien bestimmen nationale Meister

Das Feld der WM-Teilnehmer vervollständigt sich

Nationale Meistschaften in Polen, Benelux und Italien

Der polnische Meister der STIHL TIMBERSPORTS® Series steht fest: Arkadiusz Drozdek entschied die nationale Meisterschaft in Polen, dem Austragungsland der WM 2015, im Amphitheater von Ostroda am ersten Juli-Wochenende für sich. Drozdeks Sieg vor über 1.000 Zuschauern und bei größter Hitze war allerdings ein Sieg auf Messers Schneide: Mit mäßigen Leistungen an der Stock Saw und beim Standing Block Chop rettet sich der Vorjahresmeister gerade eben in die nächste Runde. Hier legte Drozdek nun eine Schippe drauf und kämpfte sich an die Spitze vor, gefolgt von Krystian Kazcmarek, Marcin Juskowski und Jacek Groenwald. Spannend wurde es nochmal an der Hot Saw, der letzten Disziplin: Für fünf Sportler ging es jetzt ums Ganze, mit der richtigen Punktzahl war für sie der nationale Titel möglich. Am Ende reichte Drozdek an der Rennmotorsäge der zweite Platz, um im sich Gesamtklassement durchzusetzen und mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Marcin Juskowski das Ticket für die WM im eigenen Land zu lösen. Auf den Plätzen drei und vier folgen Krystian Kaczmarek und Jacek Groenwald. Ein Highlight am Schluss: Die Siegerehrung übernahm die aktuelle Miss Polen, Ewa Mielnicka. Arkadiusz Drozdek nach dem erneuten Titelgewinn: „Ich freue mich sehr, dass ich meinen Titel verteidigt habe! Mit jedem Jahr wird der Wettkampf enger und spannender – eine gute Nachricht für unsere Fans. Jetzt erhole ich mich ein paar Tage, dann fange ich mit den Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft an. Ich hoffe, dass ich als ein Vertreter Polens ein gutes Ergebnis erreiche." Der Unterlegene Marcin Juskowski hofft auf eine zweite Chance: „ Tja, so ist es im Sport. Schade, dass mir dieser Sieg nicht geglückt ist. Aber ich hoffe, dass ich eine Chance habe, an der Weltmeisterschaft in Poznań im polnischen Team teilzunehmen."

Auch die Benelux-Meisterschaft Ende Juni war 2015 ein knappes Rennen: Auf dem malerischen, mit reichlich Zuschauern gefüllten Domplatz von Mersch im Herzen Luxemburgs lieferten sich die Top-Sportler aus den Niederlanden und Belgien – Rik van Drielen, Eelco de Beer, Martjin Harms und David Bergen – ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Der Lokalmatador und Luxemburger Top-Athlet Marc Hermes fand an diese Spitzengruppe keinen Anschluss und landete am Ende im guten Mittelfeld. Bergen, van Drielen, de Beer und Harms machten die Disziplinen-Gewinne von Anfang an unter sich aus; drei zweite Plätze plus ein Sieg an der Stock Saw reichten am Ende dem Belgier David Bergen zum Gesamtsieg. Van Drielen konnte zwar die Hot Saw für sich entscheiden, musste sich aber am Ende Bergen um drei Punkte geschlagen geben; de Beer und Harms verloren an der Rennmotorsäge die entscheidenend Punkte und landeten auf den Plätzen drei und vier. An der Weltmeisterschaft in Polen werden als nationale Meister David Bergen für Begien, Rik van Drielen für die Niederlande sowie Marc Hermes für Luxemburg teilnehmen.

Last but not least bestimmten auch die Italiener Ende Juni ihren nationalen Champion – und auch hier ist der alte der neue: Paolo Vicenzi. Der damit viermalige italienische Meister setzte sich im ehrwürdigen Schlosshof der Veneria Reale in Turin gegen neun Konkurrenten durch. Mit hervorragenden Leistungen am Springboard sowie an der Stock Saw setzte sich Vicenzi gleich zu Beginn vom Teilnehmerfeld ab; an der Single Buck, dem Underhand Chop sowie der Hot Saw lieferte sich der Mann aus dem Trentino mit Andrea Rossi einen spannenden Zweikampf mit wechselndem Ausgang; am Ende musste sich Rossi aber mit Platz zwei zufrieden geben. Auf Rang drei landete Ivan Lorenzetti, der sich über diese Platzierung nach einem Jahr Wettkampf-Pause sehr freute. Auch Vicenzi freute sich über seinen vierten Titel: „Ich bin wirklich glücklich – es war ein harter Wettkampf, aber am Ende hat sich mein intensives Training ausgezahlt. Jetzt freue ich mich darauf, Italien bei der Weltmeisterschaft in Polen zu repräsentieren und nicht nur im Einzel anzutreten, sondern auch als Kapitän der "gli azzuri" im Team-Wettkampf."

hot saw stihl timbersports poland

Spannendes Wettkampffinale an der Hot Saw in Polen

Download Foto (JPG, 1.76 MB)
xyz

Action bei der Italienischen Meisterschaft

Download Foto (JPG, 869.86 KB)