18.08.2015

Das Ticket zur WM

Nationale Meisterschaften in Kanada, England und Österreich

Nationale Meisterschaften in England, Kanada und Österreich
Die nationalen Wettkämpfe der STIHL TIMBERSPORTS® Wettkampfserie sind in vollem Gange. In Kanada, England und Österreich wurden an den vergangenen Wochenenden die jeweiligen Meister gekürt, die ihr Land bei der Weltmeisterschaft im polnischen Poznan am 13. und 14. November 2015 vertreten werden. Dabei gab es Altbekannte am Podium, aber auch viele neue Gesichter.

Kanada hatte sich für die Wettkämpfe einen besonderen Austragungsort ausgesucht: das Scotiabank Convention Center gleich neben den berühmten Niagara-Fällen. In einem knappen Kopf-an-Kopf-Rennen gewann zum ersten Mal Marcel Dupuis, der mit einer sehr konstanten Performance über alle sechs Disziplinen hinweg sowohl den amtierenden Meister Stirling Hart (3. Platz) und den zweifachen Champion Mitch Hewitt (2. Platz), allerdings mit nur einem Punkt Vorsprung, ausstechen konnte. „Unsere Jungs werden jedes Jahr besser und eines ist sicher: wir wollen uns die Goldmedaille holen in Polen", meinte Teamchef Gerry Rozo im Interview.

Auch bei der britischen Meisterschaft in Harewood House bei Leeds wurden die Karten neu gemischt und das Podium für 2015 besetzt. Der Waliser Elgan Pugh setzte sich in einem erbitterten Wettkampf durch, nachdem der letztjährige Meister Rob Chatley am Standing Block mit schwierigem Holz zu kämpfen hatte und in der Disziplin Hot Saw disqualifiziert wurde. Dabei stellte Chatley im Wettkampf sogar in der Disziplin Single Buck mit 15:53 einen neuen nationalen Rekord auf. Am Ende landete er dann aber doch in der Gesamtwertung nur auf Platz zwei. Platz drei ging an den Nachwuchssportler Glen Penlington, der es zum ersten Mal auf das nationale Podium schaffte. Die britische Meisterschaft fand wie auch schon letztes Jahr im Zuge der CLA Game Fair, einer der größten Jagdsportmessen der Welt, statt.

In Österreich steht dieses Jahr wieder ein Altbekannter auf dem Podium: Armin Kugler schaffte es vor einer riesigen Fanschar zum dritten Mal in Folge auf das oberste Treppchen und stellte dabei mit einer Zeit von 14:37 auch noch einen nationalen Rekord an der Singlebuck, der Einmannzugsäge, auf. Die 2000 Zuschauer in Schladming waren begeistert, so auch Kugler, der nun sein Ticket zur WM in Polen sicher in der Tasche hat. „Ich bin glücklich und das war ein spitzen Wettkampf.", so Kugler nach dem Wettkampf. Zur WM werden ihn die Athleten begleiten, die die Plätze zwei bis vier belegten: im Verbund mit Josef Laier (Platz 2), Hermann Heiligenbrunner (Platz 3) und Thomas Fasching (Platz 4) wird Kugler bei der WM im November als Team Austria auch im Mannschaftswettbewerb alles geben.