02.08.2014

Lars Seibert gewinnt den Rookie-Cup 2014

Lars Seibert gewinnt den Rookie-Cup 2014

Lars Seibert aus Homberg/Ohm gewinnt den internationalen Rookie-Cup der STIHL TIMBERSPORTS® SERIES in München. Beim Kräftemessen der besten Nachwuchs-Sportholzfäller am 2. August im Münchner Olympiastadion setzte er sich deutlich gegen die Konkurrenz durch und feierte damit den ersten Sieg seiner jungen Karriere.

Beim internationalen Rookie-Cup der STIHL TIMBERSPORTS® SERIES traten am 2. August 2014 die besten Nachwuchs-Sportholzfäller an. Der Wettkampf wurde im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Königsklasse im Sportholzfällen ausgetragen und bot bereits packenden Wettstreit mit messerscharfen Äxten und Sägen.

Lars Seibert konnte am Ende die meisten Punkte auf sich vereinen und gewann Gold. Der Athlet aus Homberg/Ohm siegte in zwei der vier Disziplinen und verbesserte seine persönlichen Bestzeiten teilweise enorm. Seibert ging bereits zu Beginn an der „STIHL Stock Saw" mit Bestleistung in Führung und konnte diese dann mit der zweitbesten Zeit bei der Axtdisziplin „Standing Block Chop" weiter ausbauen. Auch eine weniger gute Zeit an der zwei Meter langen Zugsäge „Single Buck" gefährdete seine Position nicht. Eine erneute Bestzeit beim „Underhand Chop" machte den Sieg dann perfekt.

Seibert, der erst in der letzten Saison zum Sportholzfällen kam, feiert damit auch den ersten Sieg seiner jungen Karriere. Für ihn ist es der zweite Nachwuchswettkampf in der Königsklasse, beim Rookie-Cup in Bensheim kam er auf Rang sechs. In München musste er noch mit den Nachwirkungen einer vorangegangen Verletzung zurecht kommen, eine Teilnahme schien bis kurz vor dem Wettkampf fraglich. „Ich hätte nie gedacht, dass ich trotz meiner Verletzung am Außenband überhaupt einen Platz auf dem Treppchen erringe und dann wird es auch noch der erste Platz! Dafür, dass ich in den letzten Wochen kein richtiges Training hatte, ist es mehr als gut gelaufen", so Seibert nach dem Wettkampf. „Mit der Single Buck bin ich etwas unzufrieden, aber alles in allem konnte es unter diesen Umständen nicht besser sein. Ich freue mich riesig über den Sieg und erst recht auf das nächste Jahr. Hier möchte ich im deutschen Team weiter kommen."

Extremsport mit Axt und Säge
Die STIHL TIMBERSPORTS® SERIES geht auf die traditionellen Wettkämpfe früherer Waldarbeiter zurück und ist heute echter Extremsport mit Äxten, Hand- und Motorsägen. Simuliert wird dabei das Fällen bzw. Zerteilen ganzer Baumstämme: Hier treten die Athleten in sechs, die Rookies in vier Disziplinen Mann gegen Mann im Kampf gegen die Zeit an. Dabei gilt es, die perfekte Kombination aus Kraft und Ausdauer mit Technik und Präzision im Umgang mit dem Werkzeug zu finden.

Bilder frei für Pressezwecke mit der Nennung „Bild: STIHL TIMBERSPORTS® SERIES". Unter presse@stihl-timbersports.de kann weiteres Bildmaterial angefordert werden.

Über die STIHL TIMBERSPORTS® SERIES
Die STIHL TIMBERSPORTS® SERIES ist eine internationale Wettkampfserie im Sportholzfällen. Ihre Wurzeln liegen in Kanada, den USA, Australien und Neuseeland. Um die Besten ihres Standes zu ermitteln, veranstalten die Waldarbeiter dort von jeher lokale Wettkämpfe im Holzfällen. Aus diesem Kräftemessen haben sich im Laufe der Zeit professionelle Veranstaltungen auf hohem sportlichen Niveau entwickelt. Seit 2001 ist die STIHL TIMBERSPORTS® SERIES auch in Deutschland zuhause. Bei den nationalen und internationalen Wettkämpfen der Königsklasse im Sportholzfällen treten die Athleten in drei Axt- und drei Sägedisziplinen gegeneinander an. Springboard, Underhand Chop und Standing Block Chop gehören zu den klassischen Axtwettbewerben; bei der Single Buck (Zugsäge), der Stihl Stock Saw (handelsübliche Motorsäge) und der Hot Saw (bis zu 80 PS starke, getunte Motorsäge) kämpfen die Sportler mit Sägen um Bestzeiten. Weitere Informationen finden sich auf der Website: www.stihl-timbersports.de
STIHL TIMBERSPORTS® ist eine eingetragene Marke der ANDREAS STIHL AG & Co. KG.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.stihl-timbersports.de/marke.aspx

Downloads zur Pressemitteilung

Lars Seibert (o. Mi.) gewinnt Gold beim internationalen Rookie-Cup der STIHL TIMBERSPORTS® SERIES am 2. August in München, Thomas Hofbauer (Mi. li.) gewinnt Silber, der Ungar Norbert Bako (Mi. 2.v.re.) holt Bronze.

Originalbild (JPG, 762.16 KB)

Lars Seibert aus Homberg/Ohm gewinnt im zweiten Wettkampf seiner Karriere Gold.

Originalbild (JPG, 958.2 KB)

Thomas Hofbauer aus Regenstauf kam auf Silber.

Originalbild (JPG, 918.04 KB)

Norbert Bako (HU) gewann Bronze.

Originalbild (JPG, 920.3 KB)