17.06.2015

Nachwuchssportler der STIHL TIMBERSPORTS® Series

Kölner Sportstudent will Sportholzfäller werden

Kölner Sportstudent will Sportholzfäller werden

Source: STIHL TIMBERSPORTS® Series

Leonard Schäfer ist 24 und studiert Sport in Köln. Sein Traumsport gleicht nicht dem seiner Kommilitonen: Er hat die Wettkämpfe des Sportholzfällens für sich entdeckt. Mit messerscharfen Äxten werden hierbei mannsdicke Holzblöcke durchteilt oder mithilfe von Sägen dünne Scheiben von einem Baumstamm abgesägt. Nun lautet das Fernziel des jungen Studenten die Teilnahme am internationalen Nachwuchscup der STIHL TIMBERSPORTS® Series am 29. August in Köln. Unter den Augen des deutschen Bundestrainers trainiert er für sein großes Ziel.

Essen, 17.06.2015 - Leonard Schäfer wurde durch Zufall auf das Sportholzfällen aufmerksam, informierte sich im Internet über den Sport, sah sich Videos an und war begeistert. Kurz darauf besuchte er kleinere Showveranstaltungen der STIHL TIMBERSPORTS® Series, der weltweiten Königsklasse des Sportholzfällens. Dort griff er erstmals selbst zur Säge und ging mit einem Traum nach Hause: „Bei einer dieser Shows lernte ich einen Rookie-Athleten kennen, so werden die Nachwuchssportler genannt, der mich zu einem Training einlud. Von da an war ich infiziert und wusste, dass ich diesen Sport auch einmal auf einer großen Wettkampfbühne betreiben will."

Mittlerweile hat Leonard der Ehrgeiz gepackt: Mehrmals die Woche trainiert er im Fitnessstudio. Am Wochenende greift er dann zu Axt und Säge und trainiert für die Disziplinen „Stock Saw", „Single Buck", „Underhand Chop" und „Standing Block Chop". „Was mich am Sportholzfällen fasziniert sind die hohen koordinativen und konditionellen Anforderungen. Außerdem ist der Umgang unter den Sportlern sehr angenehm und kollegial." Dass er talentiert ist, ist auch dem Trainer der deutschen Nationalmannschaft Phillip Vielwerth nicht verborgen geblieben: „Leonard hat als Sportstudent beste körperliche Voraussetzungen und arbeitet gut am Holz. Er hat gute Chancen sich durch regelmäßiges Training schnell weiter zu entwickeln."

Um als Rookie bei offiziellen Wettkämpfen der STIHL TIMBERSPORTS® Series teilnehmen zu können, müssen die Athleten an Trainingscamps teilnehmen. Dort werden sie von Profisportlern und dem deutschen Nationaltrainer Phillip Vielwerth genauestens unter die Lupe genommen. Nur wenn sie eine Disziplin sicher beherrschen, erhalten die Athleten eine offizielle Freigabe. Leonard hat bis dato drei Freigaben erreicht, die für den „Standing Block Chop" steht noch aus. Erst wenn er auch diese in der Tasche hat, darf er an offiziellen Rookie-Wettbewerben teilnehmen. „Mein Ziel ist jetzt mich technisch zu stabilisieren und die letzte Freigabe zu bekommen, um dann an Wettkämpfen teilzunehmen." Der Rookie-Cup, der im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft in Köln stattfindet, scheint da ein perfektes Ziel zu sein: „Grade, weil ich in Köln studiere, wäre das für mich als Nachwuchssportler natürlich ein toller Einstieg und ein klasse Rahmen um erste Wettkampfluft zu schnuppern."

Das Ziel ist also gesetzt – nun gilt es weiter zu trainieren, Kraft und Schweiß zu investieren, die letzte Freigabe zu erhalten und dann auch im Wettkampf durchzustarten.

Die Deutsche Meisterschaft der STIHL TIMBERSPORTS® Series in Köln
Bei der Deutschen Meisterschaft kommt es am 30. August 2015 im Rahmen des neuen Garten-Events der Koelnmesse „TAG DES GARTENS" zum Kräftemessen der besten deutschen Sportholzfäller. Einen Tag zuvor, am 29. August, findet auf dem Messegelände der Rookie-Cup statt.
Tickets für die Deutschen Meisterschaften sind ab sofort erhältlich und kosten 9,00 EUR, ermäßigt 7,00 EUR. Im Ticketpreis ist sowohl der Eintritt zur Deutschen Meisterschaft der STIHL TIMBERSPORTS® Series sowie zum „TAG DES GARTENS" enthalten. Darüber hinaus gelten die Eintrittskarten als kostenloser Fahrausweis im erweiterten Netz des Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS).