21.06.2013

Heimspiel der Sportholzfäller

Rhön-Cup 2013

Heimspiel der Sportholzfäller

Die Elite der deutschen Sportholzfäller steht in den Startlöchern: In wenigen Tagen läutet das Kommando "Hands on the wood!" spektakuläre Wettkämpfe ein. Beim Rhön-Cup der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES am 29. Juni 2013 in Mellrichstadt treten die Athleten in sechs packenden Disziplinen gegeneinander an. Für einige der Teilnehmer bedeutet dieses Zusammentreffen ein Heimspiel, das gleichzeitig die letzte Chance für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft markiert.

Action und Spannung sind beim zweiten Wettkampf der Saison garantiert. Am 29. Juni messen sich die besten deutschen Sportholzfäller beim „Rhön-Cup" der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES auf der Streuwiese in Mellrichstadt. Für die Sportler geht es dabei nicht nur um den Tagessieg, sondern auch um wichtige Punkte, die eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft bedeuten können. Nur die besten Zehn treten am 27. Juli in der Erdinger Arena in Oberstdorf gegeneinander an.

Heimspiel in der Rhön
Für viele der teilnehmenden Athleten ist der Rhön-Cup in Mellrichstadt ein Heimspiel, allen voran der amtierende Deutsche Meister Robert Ebner aus dem nahe gelegenen Ottelmannshausen. Er zählt mit seinen vier gewonnenen Deutschen Meisterschaften und einem Titel als Vizeweltmeister 2010 zur absoluten Spitze der Königsklasse im Sportholzfällen und möchte seinen Titel verteidigen. Vor der heimischen Kulisse der Rhön ist ihm die Unterstützung der ansässigen Fans sicher. Auf tosenden Applaus können sich außerdem Sportler wie Danny Mahr, Steffen Graf, Matthias Weiner und Stefan Stark einstellen. Auch sie gehören in der Umgebung zu den „Local Heroes" des Sportholzfällens und freuen sich auf einen Wettkampf in der Heimat.

Steffen Graf aus dem 20 km entfernten Leutershausen ist seit sechs Jahren voller Begeisterung dabei und hat während seiner Sportholzfäller-Laufbahn zahlreiche Wettkämpfe bestritten. Der Zimmerer war damals über einen Fernsehbericht zu dieser außergewöhnlichen Sportart gekommen, woraufhin er sich für ein Probetraining im damaligen Stützpunkt Stockheim anmeldete.
Zu den Newcomern zählt Danny Mahr aus Bad Brückenau/Volkers. Er fing 2010 mit dem Sportholzfällen an und wurde im gleichen Jahr Deutscher Nachwuchssieger. Seitdem nahm er an allen wichtigen Wettkämpfen in den Folgejahren teil und war 2012 Mitglied des WM-Staffelteams. Entsprechend hoch ist seine Motivation, persönliche Bestzeiten und Platzierungen stetig zu verbessern und mit den „alten Hasen" bei der Deutschen Meisterschaft zu konkurrieren.
Stefan Stark aus Gramschatz gehört bereits zu den erfahrensten Sportholzfällern. Der Forstwirt tritt seit 2005 in der Serie an und kann auf eine lange Liste von herausragenden Platzierungen zurückblicken. Bei der Deutschen Meisterschaften 2012 und 2011 hackte und sägte er sich jeweils auf Platz drei.
Auch Matthias Weiner aus Markt Taschendorf ist mit seinen 28 Jahren bereits ein Routinier bei der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES. 2006 fing er mit dem Sportholzfällen an, ein Jahr später gewann er den Nachwuchscup. Bei der Deutschen Meisterschaft 2011 verpasste er einen Platz auf dem Treppchen nur knapp. Nach einer verletzungsbedingten Pause startete er dieses Jahr wieder hochmotiviert in die neue Saison.

Hochkarätiges Teilnehmerfeld verspricht spannende Wettkämpfe
Stärkste sportliche Konkurrenz für die Lokalmatadoren ist der vierfache Deutsche Meister und zweifache Europameister Dirk Braun. Beim Saisonauftakt in Hannover im Mai konnte der Winterberger den LIGNACup knapp vor Robert Ebner für sich entscheiden. Auch Wolfgang Kraus wird darum kämpfen, seinen Platz auf dem Treppchen zu verteidigen. Er beendete den ersten Wettkampf der Saison mit einer Bronzemedaille.

Insgesamt nehmen 22 Sportholzfäller aus ganz Deutschland, darunter auch drei Athletinnen, am diesjährigen Rhön-Cup teil, der gleichzeitig die letzte Chance zur DM-Qualifikation für die Athleten darstellt. Gemäß dem internationalen Regelwerk messen sie sich in sechs Disziplinen, die auf die traditionelle Waldarbeit zurückgehen. Diese simulieren das Fällen oder Zerteilen ganzer Bäume mit Äxten, Hand- und Motorsägen. Sekundenbruchteile werden entscheidend sein, Millimeter über Sieg oder Niederlage bestimmen. Nur wer Kraft, Ausdauer und Technik verbindet kommt unter die besten zehn, die am 27. Juli in Oberstdorf um die Deutsche Meisterschaft kämpfen. Als internationaler Höhepunkt erwartet den Landesmeister im Oktober schließlich die Weltmeisterschaft in Stuttgart.

Rahmendaten „Rhön-Cup" der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES
Datum: 29. Juni 2013 // Zeit: 13:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr // Ort: Streuwiese, 97638 Mellrichstadt // Eintritt: frei
Unter www.stihl-timbersports.de und www.akitves-mellrichstadt.de gibt es weitere Informationen.