23.08.2012

Deutschlands beste Sportholzfäller treten bei der Weltmeisterschaft an

Deutschlands beste Sportholzfäller treten bei der Weltmeisterschaft an

Der wichtigste Wettkampf der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES im Jahr 2012 steht kurz bevor: Am 7. und 8. September treffen die weltbesten Sportholzfäller bei der Weltmeisterschaft im norwegischen Lillehammer aufeinander, um ihren Meister an Axt und Säge im Einzel- und Teamwettbewerb zu küren. Über 100 Athleten aus 24 Nationen gehen dort an den Start. Mit dabei sind neben dem Deutschen Meister Robert Ebner, der sich für den Einzelwettbewerb qualifiziert hat, auch Dirk Braun, Wolfgang Kraus, Danny Martin und Stefan Stark.

Nach der bis zum Ende spannenden Deutschen Meisterschaft der Königsklasse im Sportholzfällen im Juli in Bitterfeld steht für den Deutschen Meister Robert Ebner sowie für Dirk Braun, Wolfgang Kraus, Danny Martin und Stefan Stark das nächste Saisonhighlight vor der Tür. Die achte Weltmeisterschaft der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES rückt näher. Austragungsort ist dieses Jahr das norwegische Lillehammer, das dem niederländischen Roermond als Schauplatz der mitreißenden Titelkämpfe nachfolgt. Dort messen sich die weltbesten Sportholzfäller am 7. und 8. September an Axt und Säge, um den begehrten Weltmeistertitel mit nach Hause zu nehmen. Vor einer Kulisse von rund 10.000 Zuschauern kämpfen dabei jeweils die Landesmeister im Einzel um die Medaillen. Der Teamwettkampf wird von nationalen Staffelteams bestritten, die sich aus den besten Athleten des jeweiligen Landes zusammensetzen.

Im Teamwettbewerb am Freitag messen sich die Nationalmannschaften in vier der sechs Wettkampfdisziplinen der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES. Beim Standing Block Chop und Underhand Chop zerteilen sie das Holz mit der Axt, bei der Stock Saw und der Single Buck kommen Sägen zum Einsatz. Der Sieger in der Staffel wird dabei im K.o.-System ermittelt. Am Samstag treten die Landesmeister in jeweils drei Axt- und Sägedisziplinen an. Neben den Disziplinen des Teamwettbewerbs müssen sich die Athleten im Einzelwettbewerb auch beim Springboard und an der Hot Saw beweisen. Die STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES erfordert in allen Disziplinen nicht nur die nötige Kraft. Vor allem die richtige Beherrschung des Sportgeräts, viel Erfahrung mit dem Holz und mentale Stärke im Wettkampf sind entscheidend. Bei der Staffel kommt es zusätzlich auf exakte Zusammenarbeit und taktisches Gefühl an. Für den Sieg wird zudem ausschlaggebend sein, wer die beste Tagesform hat.

Als deutscher Vertreter im Einzelwettkampf reist Robert Ebner nach Lillehammer. Durch seinen Sieg bei der Deutschen Meisterschaft in Bitterfeld Ende Juli qualifizierte er sich für die Weltmeisterschaft. Diese ist für den mehrfachen Deutschen Meister jedoch kein Neuland. Bereits von 2008 bis 2010 war er unter den Teilnehmern im Einzel und errang nach Bronze 2009 im Jahr 2010 den Titel des Vizeweltmeisters. Aufgrund seiner Erfahrung und einem sehr guten Saisonverlauf hat er gute Chancen einen der vorderen Plätze bei der Weltmeisterschaft zu erreichen.

Neben Ebner haben es auch Dirk Braun, Wolfgang Kraus, Danny Martin und Stefan Stark in die Nationalmannschaft geschafft. Durch sehr gute Saisonleistungen in den einzelnen Disziplinen sicherten sie sich eine Nominierung für die Teamstaffel. Entscheidend hierfür war dabei nicht nur das Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft sondern auch die erzielte Zeit bei den Qualifikationswettkämpfen. Ziel der Staffel ist es nunmehr den sechsten Platz aus dem vergangenen Jahr zu übertreffen und eventuell den Sprung unter die ersten Drei zu schaffen.

Die deutschen Teilnehmer der STIHL® TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft 2012:
Einzel: Robert Ebner (Ottelmannshausen, BY)
Team: Robert Ebner (Ottelmannshausen, BY), Dirk Braun (Winterberg, NRW), Wolfgang Kraus (Regenstauf, BY), Danny Martin (Volkers, BY), Stefan Stark (Gramschatz, BY)