Alle Infos zur Champions Trophy 2017

Der Kampf der Gladiatoren in Hamburg

Champions Trophy 2017 - Alle Infos

Es wird heiß hergehen im hohen Norden, wenn die besten Sportholzfäller der Welt am 20. Mai in Hamburgs Cruise Center Altona aufeinandertreffen. Hier messen sich vor imposanter Hafenkulisse die besten Sportholzfäller der Welt im Zweikampf und zerlegen in weniger als einer Minute vier Holzblöcke zu Kleinholz. Die STIHL TIMBERSPORTS®-Champions Trophy ist der härteste Wettkampf, den das Sportholzfällen zu bieten hat und verlangt den Athleten in Sachen Kraft, Ausdauer und Präzision alles ab. Für Deutschland geht der achtfache nationale Meister Dirk Braun aus Winterberg (NRW) an den Start. Der Deutsche ist zweifacher Weltrekordhalter und hat sich für die Champions Trophy einiges vorgenommen: „Ich freue mich immer auf ein sportliches Kräftemessen mit so starken Konkurrenten – die sind mental und athletisch alle topfit. In diesem Jahr in Deutschland vor heimischem Publikum anzutreten, spornt mich besonders an."

Acht Männer in vier Disziplinen auf der Jagd nach einem Titel
Bei der Champions Trophy treten die acht besten Athleten der Weltmeisterschaft in einem staffelähnlichen Duellwettkampf gegeneinander an - mit nur einem Ziel: schneller zu sein als der andere. Dabei werden vier Disziplinen ohne Unterbrechung direkt hintereinander bestritten. Die Reihenfolge: Stock Saw, Underhand, Single Buck, Standing Block. Wer einmal im Duell verliert, hat seine Chance auf den Titel verspielt.

Schlacht der Giganten - ein erstklassiges Teilnehmerfeld
Die acht bestplatzierten Teilnehmer der Weltmeisterschaft 2016 sind qualifiziert für den härtesten Wettkampf im Sportholzfällen: Der australische Vorjahressieger Brayden Meyer kann dieses Jahr seinen Titel nicht verteidigen. Da er bei der Australischen Nationalen Meisterschaft 2016 in einem knappen Kopf-an-Kopf-Rennen von Brad Delosa abgelöst wurde und sich somit nicht für die Einzel-WM qualifizieren konnte, tritt der zweimalige Champions Trophy Gewinner Delosa 2017 wieder für Down Under an. Delosas größter Konkurrent wird auch dieses Jahr wieder Urgestein und amtierender Weltmeister Jason Wynyard aus Neuseeland sein. Aber auch der Youngster Stirling Hart aus Kanada, der bei der WM 2016 in Stuttgart Rekorde brach, gilt als denkbarer Anwärter für den Titel. Starke Konkurrenz ist außerdem Matt Cogar (USA) und Martin Komarek (Tschechien). Auch Deutschland hat mit Dirk Braun einen Spitzenathlet am Start. Das Teilnehmerfeld vervollständigen Christophe Geissler (Schweiz) und Roger Gehin (Frankreich)

Nachwuchssportler machen den Wettkampfauftakt
Am Vorabend der Champions Trophy findet die die Rookie-Weltmeisterschaft statt. Es kämpfen dann die besten Nachwuchssportler aus acht Nationen ebenfalls in den Disziplinen Stock Saw, Underhand, Single Buck und Standing Block Chop gegeneinander; allerdings nicht im k. o.-, sondern nach einem Runden-System. Der Athlet, der über alle Runden die meisten Punkte sammelt, darf sich Rookie-Weltmeister nennen.

Teilnehmer der Rookie-WM 2017
Blake Marsh (AUS) / George Williams (CAN) / Guillaume Scheppler (FRA) / Scott Fowkes (GBR) / Jannik Lindner (GER) / Simon Grüter (SUI) / Ferry Svan (SWE) / William Adams (USA)

Ergebnisse der Champions Trophy 2017

Ergebnisse der Rookie-Weltmeisterschaft 2017