17.02.2016

Weltspitze der Sportholzfäller kommt zum härtesten Zweikampf nach Tirol

Die Champions Trophy lässt im Mai die Späne fliegen

Champions Trophy 2016

Nichts für schwache Nerven: Mit Axt und Säge zerlegen die Top-Athleten der STIHL TIMBERSPORTS® Series bei der Champions Trophy in weniger als einer Minute vier Baumstämme. Dieses Jahr kehrt die Series an den Ort einer ihrer größten Triumphe zurück: St. Johann in Tirol. Am 26. Mai findet hier der Showdown der acht weltbesten Sportler statt.

„Hands on the wood" heißt es am 26. Mai auf der Harschbichlalm oberhalb von St. Johann in Tirol, wenn die besten Sportholzfäller der Welt aufeinandertreffen. Die STIHL TIMBERSPORTS®-Champions Trophy ist der härteste Wettkampf, den das Sportholzfällen zu bieten hat und bildet gleichzeitig den Saison-Auftakt 2016. Einer der Favoriten ist der siebenmalige Weltmeister Jason Wynyard aus Neuseeland, ein Urgestein des Sports. Der australische Vorjahressieger Brad Delosa kann seinen Titel nicht verteidigen: Nachdem er bei der letzten nationalen Meisterschaft vom Shootingstar Brayden Meyer abgelöst wurde, tritt dieser 2016 für Down Under an. Der erst 20-Jährige schwingt bereits seit zehn Jahren die Axt und sorgt für frischen Wind in der Wettkampfriege. Ebenfalls erstmals bei einer Champions Trophy dabei: Der Kanadier Marcel Dupuis und der Franzose Pierre Puybaret. Das Teilnehmerfeld vervollständigen Christophe Geissler (Schweiz), Martin Komarek (Tschechien), Dirk Braun (Deutschland) sowie der Sportler der Gastgebernation Österreich, Armin Kugler.

Austragungsort mit Tradition
Tirol und insbesondere St. Johann sind nicht zum ersten Mal Schauplatz eines internationalen STIHL TIMBERSPORTS®-Wettkampfes. Zuletzt fieberte die heimische Sportholzfäller-Fangemeinde bei der WM 2014 in Innsbruck mit; bereits zuvor fanden die Europameisterschaft 2008, die Weltmeisterschaft 2010 sowie die Champions Trophy 2011 in St. Johann statt. Im Mai ist die Harschbichlalm auf rund 1.600 Meter Seehöhe die malerische Kulisse des wohl härtesten und spektakulärsten Sportholzfällerduells der Welt. Am Vorabend steigt bereits die Rookie-Weltmeisterschaft, bei der sich Nachwuchssportler aus acht Nationen miteinander messen. Für beide Wettkämpfe ist der Eintritt frei. Daher gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst - rechtzeitiges Kommen sichert (gute) Plätze!