26.05.2016

Brayden Meyer holt sich den Champions Trophy Ring

Champions Trophy 2016 in St. Johann in Tirol

Brayden Meyer gewinnt die Champions Trophy 2016
Der erst 20-jährige Brayden Meyer aus Australier gewinnt in den österreichischen Alpen bei der STIHL TIMBERSPORTS® Champions Trophy in St. Johann/Tirol den Ring des Champions. Er lieferte im Halbfinale die Bestzeit des Tages von 1:03,21 und traf im Finale auf den Mitfavoriten und siebenfachen Weltmeister Jason Wynyard aus Neuseeland. Am Ende trennte die beiden Top-Athleten nur etwas mehr als eine Sekunde voneinander. Dritter wurde der Kanadier Marcel Dupuis, der sich im Semifinale gegen den Tschechen und damit bestplatzieren Europäer Martin Komarek durchsetzte. Der österreichische Lokalmatador Armin Kugler wurde voreinem heimischem Publikum von 1.300 Zuschauern mit einer Zeit von 1:20,71 Fünfter. Auf 1.700 Höhenmetern mussten sich die Sportler bei diesem Ausdauer-Wettkampf ihre Luft gut einteilen; vor allem die Einmann-Handzugsäge Single Buck kostete viel Kraft und war eine der Schlüsseldisziplinen des Abends.

Dirk Braun aus Winterberg (NRW) reiste als amtierender Deutscher Meister in die Alpenrepubulik, um sich bei der Champions Trophy zu messen. Bereits im ersten Duell musste er gegen den amtierenden und siebenfachen Weltmeister Jason Wynyard antreten. Vor allem nach ungewohnten Problemen an der Einmannzugsäge Single Buck musste sich Braun im Zweikampf dem Weltmeister beugen und konnte somit nicht mehr entscheidend in den Titelkampf eingreifen. „Das Problem war heute nicht die Höhenluft, aber ich konnte hier leider nicht meine beste Leistung abrufen. Unabhängig davon war es ein schöner Wettkampf an einer wirklich tollen Location", so der Winterberger nach seinem Ausscheiden.